Stadtwerke

Die Midas Hoolding hat zusammen mit der Die Katholische Kirche und Gaja Society vor Jahren von der Stadt die Versorgungsbetriebe übernohmen, unter anderem das alte Wasserkraftwerk, die Wasserwerke, Abwasser, Elektrizität und Müll. In diesem Rahmen wurde die alte Textielfabrik an das schnelle Landesweite Glasfasernetz angeschlossen und so sukezzive die ganze Stadt. Die Kosten sind moderat etwas überinflationär gestiegen, was durch die Republikaner ( Lanefoundation, Die evangelische Kirche, Ericson Farm) stark thematisiert wird. Der Strom wird durch Windkraft-, Wasserkraft und Solaranlagen erzeugt. Man verfügt über Faulturme bei den Abwasseranlagen und Biogasanlagen, sowie ein kleines Gaskarftwerk als Notfallreserve ein Städisches Gasnetz und Speicher.
Seit kurzem sogar über eine Power2Gas anlage und eine Anlage für Biokraftstoffe der 2 Generation für die eigenen Landmaschienen und Fahrzeuge.
Manche Behaupten die Gaja Society und mit ihr die Liegenschaften der Die Katholische Kirchesei komplett überschultet und stände kurz vor dem aus. Über die wirtschaftliche Kraft der Midas Hoolding schweigt diese Gerüchteküche.

Elisabet Maria Gomez
Sylvie Catherine Isabelle Estrées

Für die Müllbeseitigung erhielt ein Konsorsium aus Lanefoundation und Ericson Farm mit Krediten der Die evangelische Kirche den Zusachlag, hier kam es im Rahmen der privatisierung zu den üblichen Preissteigerungen. Der Müll wird zur thermischen Verwertung in benachtbarte Müllverbrennungsanlagen verbracht oder deponiert.

Elisabet Maria Gomez
Jeremie Tiberius Berengar
Anton Ericson
Liz Lane

Stadtwerke

oWoD Ein Anfang _PSI_